Malteser Logo
Login
 

"Aber ich habe mich mit den korrekten Benutzerdaten eingeloggt!..."

zurück zum Login-Fenster

Sollte trotz Eingabe der absolut korrekten Benutzerdaten (Benutzername und Kennwort) die Fehlermeldung "Zugriff verweigert" erscheinen, so kann dies mehrere Ursachen haben. Bitte prüft als erstes, ob ihr Einstellungen an eurem PC verändert habt oder neue Programme installiert habt, die das Problem verursachen könnten. Funktioniert's nach Deaktivierung der Software? Geht der Login von einem anderen Rechner? So kann man prüfen, ob vielleicht doch die Logindaten vom Administrator fehlerhaft eingetragen worden sind.

 

a) Norton Firewall
In den allermeisten Fällen ist auf dem fehlerverursachenden PC eine Sicherheitssoftware von Norton installiert, "Personal Firewall" oder Ähnliches, es gibt auch vergleichbare Software von anderen Herstellern. Sie soll das Eindringen von Schädlingssoftware verhindern. Allerdings sind die Sicherheitsstandards danach so hoch gesetzt, dass Webseiten keine Datensätze (Cookies) mehr auf dem Rechner ablegen dürfen. Gegen Viren kann das helfen, aber es verhindert, dass der Malteser-Server auf eurem Rechner die Info "Benutzer ist eingeloggt" hinterlegen kann. Deshalb denkt er direkt beim nächsten Seitenaufruf, ihr seid nicht korrekt angemeldet und sagt "Zugriff verweigert". (Passiert auch bei vielen anderen Seiten wie Foren, Online-Shops etc., ist also keineswegs eine Frage einer schlecht programmierten Webseite) Bitte deaktiviert entsprechende Software beim Besuch des Malteser Intern-Bereiches, wenn sich herausstellt, dass die Software Schuld an den Problemen ist.

 

b) Cookies deaktiviert
Wie oben beschrieben, legt der Malteserserver in einem Cookie (Datensatz auf eurem Rechner) die Info ab, dass ihr eingeloggt seid. Wenn ihm vom Surfprogramm (Browser) verboten wird, diesen Datensatz anzulegen, sagt der Intern-Bereich gleich auf der nächsten Seite "Zugriff verweigert", weil er denkt, ihr hättet euch noch gar nicht eingeloggt. Ihr müsst "Cookies" erlauben, um den Intern Bereich nutzen zu können. Leider verbieten einige Internet-Cafes Cookies grundsätzlich und die Einstellung ist nicht änderbar. Von dort kann man den Intern-Bereich leider nicht besuchen :-(
So erlaubt ihr Cookies im Internet Explorer: Menü Extras -> Internetoptionen -> Reiter Datenschutz -> Schieberegler auf "Mittel" oder weiter unten, aber keineswegs höher. (siehe linkes Bild)

Bei Mozilla/Firefox (siehe rechtes Bild) geht es so (oder sehr ähnlich): Extras -> Einstellungen -> links Datenschutz wählen -> Cookies "aufklappen" -> Häkchen bei "Cookies akzeptieren".

 

c) Firmen-Firewalls und -Proxies
In Firmen werden häufig fest installierte Firewalls eingesetzt, die je nach Konfiguration u.U. ebenfalls Cookies unterbinden. Ihr könnt nur mit dem Administrator des Unternehmens sprechen und fragen, ob Cookies für euren Arbeitsplatz erlaubt werden können.
Ein weiteres Problem tritt bei der Verwendung von Proxy-Servern auf. Diese können sowohl lokal auf dem Rechner, als auch im Firmennetzwerk oder frei verfügbar im Internet verwendet werden. Sie speichern Seiten zwischen, um zukünftige Datentransfers schneller bedienen zu können, wenn dieselbe Seite noch einmal angefordert wird. Wenn natürlich eine Fehlermeldung zwischengespeichert und immer wieder erneut an den anfordernden Rechner geschickt wird, kann das Ganze ja nicht klappen. Was helfen kann, ist ein beherzter Klick auf "Aktualisieren"/"Reload", während die "Zugriff verweigert"-Meldung angezeigt wird.

(c) 2005 Torsten Bergemann